Julia Roberts hat neue Karriereziele Foto: Brent Perniac/AdMedia/ImageCollect

Wer Julia Roberts in Filmen wie "Pretty Woman" oder "Notting Hill" liebt, muss nun stark sein: Die Schauspielerin will in Zukunft keine romantischen Komödien mehr drehen.

Hollywood-Star Julia Roberts (50) spielte sich durch ihre Rollen in Filmen wie "Pretty Woman", "Die Hochzeit meines besten Freundes" oder "Notting Hill" in die Herzen der Kinozuschauer auf der ganzen Welt. Doch ihre Fans sollten nicht darauf setzen, die Schauspielerin noch einmal als Heldin einer romantischen Komödie auf der Leinwand zu sehen. Die 50-Jährige hat offenbar genug davon - und erklärte auch, warum.

Sie lieben Julia Roberts als Heldin einer romantischen Komödie? Hier den Klassiker "Notting Hill" bestellen

Ein Hintertürchen lässt sie offen

"Es gab einen Punkt in meiner Karriere, an dem viele Leute dachten, ich hätte etwas gegen romantische Komödien. Aber ich liebe sie, ich liebe es, in ihnen mitzuspielen und sie anzusehen, aber nach einer gewissen Lebenserfahrung funktionieren sie manchmal einfach nicht mehr", verriet Julia Roberts im Interview mit "Entertainment Tonight". Dabei gehe es nicht um das Alter, sondern darum, "dass die Leute wissen, was du weißt".

Das Problem trete vor allem dann auf, wenn die Zuschauer den Schauspielern einfach nicht mehr abkaufen, dass sie naiv und emotional auf dem Stand von Teenagern sind, wozu Figuren innerhalb dieses Genres schließlich neigen, damit verrückte Situationen und ausgelassene Späße überhaupt möglich sind. Ein Hintertürchen ließ sich Roberts jedoch offen: Sie könnte ja ein Elternteil der Hauptperson einer romantischen Komödie spielen.

Als nächstes ist Julia Roberts in der Amazon-Serie "Homecoming" zu sehen. Die erste Staffel ist ab dem 2. November 2018 in der englischen Originalfassung verfügbar. Anfang 2019 folgt die deutsche Synchronfassung.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: