Momente für die Ewigkeit: Uefa-Cup-Finale 1989 – Gaudino (li.), Maradona Foto: Baumann

Auch unsere Redaktion macht mit bei der Wahl der VfB-Jubiläumself. Heute: StN-Titelautor Gunter Barner. So sieht seine VfB-Traumelf aus.

Stuttgart - Am 9. September wird der VfB Stuttgart 125 Jahre alt. Seit Mitte August bietet unser Portal Ihnen die Möglichkeit, zu diesem Anlass eine VfB-Jubiläumself zusammenzustellen. Mehrere Dutzend Legenden stehen zur Auswahl. Auch ein Trainer darf gewählt werden. Da möchte unsere Redaktion natürlich nicht nachstehen – und wählt mit. Heute: StN-Titelautor Gunter Barner.

Was ist eigentlich eine VfB-Legende? Sagen wir es so: Es sind Menschen, die sich unverbrüchlich eingebrannt haben in die Geschichte des Vereins. Als erfolgreiche Sportler, als charismatische Typen und besondere Menschen. Manch einen kennt StN-Titelautor Gunter Barner aus vielen Erzählungen von VfB-Kennern und der intensiven Lektüre der Vereinsgeschichte, andere durfte er während der vergangenen 30 Jahre persönlich kennenlernen und auf ihrem Weg journalistisch begleiten. Zwei Namen waren von Anfang an gesetzt: Robert Schlienz, Dreh- und Angelpunkt der Mannschaft aus den goldenen Fünfzigerjahren. Und Arie Haan, der Trainer, der dem VfB nach dürren Jahren wieder den Spaß am Fußball brachte.

Die komplette Auswahl sehen Sie in der Bildergalerie – viel Spaß beim Durchklicken.

Sie wollen auch abstimmen? Hier geht es lang!

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: