Joseph Hannesschläger ist vor allem durch "Die Rosenheim-Cops" bekannt Foto: imago images/Sven Simon

Der an Krebs erkrankte TV-Star Joseph Hannesschläger setzt auf zwei neue Behandlungsmethoden. "Wenn es klappt, dann kann ich auch wieder drehen", sagte er "Bild".

Der an Krebs erkrankte Schauspieler Joseph Hannesschläger (57, "Die Rosenheim-Cops") sei im Moment zu schwach zum Drehen, wie er der "Bild" sagte: "Aber ich erhole mich ganz gut. Und die Energie, mich wieder aufzurappeln, ist nach wie vor vorhanden." Zudem erklärte er: "Es gibt zwei neue Behandlungsmethoden mit Chancen auf eine Heilung. Wenn es klappt, dann kann ich auch wieder drehen."

"Die Rosenheim-Cops" gibt es hier auf DVD

"Ich vermisse die 'Rosenheim-Cops' sehr. Sie sind seit 20 Jahren meine Familie. Ich möchte da gern weitermachen. Und ich habe noch ein anderes Filmprojekt - ein TV-Drama, in dem ich einen bitterbösen Charakter spiele", wird er weiter zitiert. Anfang Oktober hatte Hannesschläger der "tz" gesagt: "Ich habe einen neuroendokrinen Tumor."

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: