Die Polizei kontrollierte am Wochenende gemeinsam mit der Lebensmittelüberwachung und dem Hauptzollamt 14 Betriebe am Josef-Hirn-Platz in Stuttgart-Mitte. (Symbolbild) Foto: picture alliance/dpa/Rolf Vennenbernd

Rund um den Josef-Hirn-Platz in Stuttgart-Mitte ist es am Wochenende zu Gaststättenkontrollen gekommen. Dabei wurden etliche Missstände aufgedeckt, eine Gaststätte musste schließen.

Stuttgart-Mitte - Bei Gaststättenkontrollen rund um den Josef-Hirn-Platz in Stuttgart-Mitte haben die Einsatzkräfte in der Nacht zum Sonntag etliche Verstöße festgestellt. Eine Gaststätte musste schließen, in sieben Fällen erfolgten Teilschließungen, um die festgestellten Missstände zu beseitigen.

Wie die Polizei berichtet, kontrollierten Beschäftigte der Gaststättenbehörde, der Lebensmittelüberwachung, des Hauptzollamts und der Polizei Stuttgart im Zeitraum zwischen Samstag, 18.30 Uhr, und Sonntag, 1 Uhr, im Umfeld des Josef-Hirn-Platzes insgesamt 14 Betriebe, darunter Gaststätten, Shisha-Bars und Imbisse, und rund 150 Personen.

Die rund 40 Einsatzkräfte stellten 34 Verstöße in den Betrieben fest, unter anderem gegen das Jugendschutzgesetz, das Gaststättengesetz, die Gewerbeordnung und das Lebensmittel-, Arbeits-, und Steuerrecht. Eine Gaststätte musste geschlossen werden, weil es kein Aufsichtspersonal für die Geldspielautomaten und den Alkoholausschank gab. Die Beamten beschlagnahmten im Rahmen der Kontrollen rund zehn Kilogramm nicht versteuerten Shisha-Tabak und 64 Kilogramm verunreinigtes Getränkeeis.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: