Ajax siegte im Hinspiel bei Tottenham – unter den Augen von Jordie van der Laan. Foto: AP

Seine Leidenschaft für Ajax Amsterdam wird einem niederländischen Fußballprofi zum Verhängnis. Jordie van der Laan von Telstar FC hatte sich vergangene Woche krank gemeldet. Was er wirklich machte, kam jetzt raus.

London - Ein heimlicher Ausflug nach London hat den niederländischen Stürmer Jordie van der Laan seinen Job gekostet. Der Fußballprofi von Zweitligist Telstar FC hatte sich in der Vorwoche krank vom Training abgemeldet, wurde dann aber im Fernsehen von seinen Trainern auf der Tribüne entdeckt. Van der Laan hatte seinen Lieblingsklub Ajax Amsterdam zum Champions-League-Halbfinale bei Tottenham Hotspur (1:0) begleitet.

„Wir wünschen Jordie viel Erfolg und haben ihn mit einem Händedruck verabschiedet“, teilte der Klub bei Twitter mit. Van der Laan reagierte und dachte schon ans Rückspiel: „Ich verdiene ein Ticket für das Spiel am Mittwoch. Ich bin frei“, schrieb der Profi.