Der amerikanische Schauspieler Johnny Depp am Sonntag in Berlin. Depp war zur Premiere seines Films "Mortdecai" nach Berlin gekommen. Foto: dpa

Er kam zwar um seinen neuen Film "Mortdecai - Der Teilzeitgauner" in Berlin vorzustellen, doch gesprochen hat Johnny Depp vor allem über seine große Liebe: die Musik. Eine Johnny-Depp-Band werde es aber nicht geben, so der 51-Jährige.

Berlin - Hollywoodstar Johnny Depp (51) liebt das Musikmachen - aber nur als Hobby. „Die Musik ist noch immer meine erste Liebe und Teil meines Lebens“, sagte Depp am Sonntag bei einer Pressekonferenz im Rahmen der Premiere seines neuen Films "Mortdecai - Der Teilzeitgauner" in Berlin.

„Eine Johnny-Depp-Band wird es aber nicht geben“, scherzte der Schauspieler. Die Idee, dass die Menschen ihm beim Gitarre spielen zuschauten - nur, weil sie auch seine Filme gesehen hätten, finde er schrecklich. „Musik sollte für die Leute sein, die gern Musik hören und nicht für die Medien.“

Depp stellte in Berliner Zoopalast seinen neuen Film „Mortdecai - Der Teilzeitgauner“ vor. Mit dabei waren auch Co-Star Paul Bettany und Regisseur David Koepp. Der Film läuft am 22. Januar in den deutschen Kinos an.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: