Laut Medienberichten musste Johnny Depp als Pirat eine Drehpaue einlegen. Foto: dpa

"Fluch der Karibik"-Star Johnny Depp soll sich laut Medienberichten an der Hand verletzt haben. Der geplante Filmstart am 7. Juli 2017 sei aber nicht in Gefahr.

Los Angeles - Hollywood-Star Johnny Depp (51) hat sich Medienberichten zufolge an der Hand verletzt.

Er müsse deshalb die Dreharbeiten zum neuen "Fluch der Karibik"-Abenteuer in Australien kurzzeitig unterbrechen, berichtete das Filmportal "The Wrap" am Dienstag und berief sich auf einen Sprecher des US-Filmstudios Disney.

Depp soll dem Bericht zufolge in den USA behandelt werden. Das Studio betonte aber, der geplante Filmstart (7. Juli 2017) müsse nicht verschoben werden. Der Schauspieler habe sich die Verletzung bereits am Wochenende zugezogen, allerdings nicht während der Dreharbeiten.

Depp spielt auch im fünften Teil der Erfolgs-Komödie den durchgeknallten Piraten Jack Sparrow. An seiner Seite werden Javier Bardem (46) und Geoffrey Rush (63) zu sehen sein.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: