Die CDU trauert um Jörg Kastendiek. Foto: dpa

Mitten im Wahlkampf erleidet die Bremer CDU einen Schicksalsschlag: Landesvorsitzender Jörg Kastendiek ist seinem Krebsleiden erlegen. Der Politiker wurde nur 54 Jahre alt. Die Trauer ist groß.

Bremen - Der Bremer CDU-Landesvorsitzende und Ex-Wirtschaftssenator Jörg Kastendiek ist nach einer schweren Krankheit am Montag im Alter von 54 Jahren gestorben. Das teilte der CDU-Landesverband am Dienstag mit. Der Diplom-Ingenieur führte die CDU des kleinsten deutschen Bundeslandes seit Ende 2012 und war von 2005 bis 2007 Senator für Wirtschaft, Häfen und Kultur.

Kastendiek gehörte über 25 Jahre dem Landtag - der Bremischen Bürgerschaft - an, die am 26. Mai neu gewählt wird. Der stellvertretende CDU-Vorsitzende, Jens Eckhoff, zeigte sich tief betroffen und erklärte: „Sein viel zu früher Tod hinterlässt uns alle fassungslos.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: