Joe Jonas (li.) hat eine Rolle an Andrew Garfield verloren. Foto: DFree/Shutterstock.com / vipflash/Shutterstock.com

Joe Jonas tritt immer wieder als Schauspieler in Erscheinung. So war er für die Hauptrolle in "The Amazing Spider-Man" im Gespräch, wie der Musiker jetzt verraten hat. Doch am Ende musste er sich Andrew Garfield geschlagen geben.

Musiker Joe Jonas (33) wollte unbedingt die Rolle des Peter Parker im Film "The Amazing Spider-Man" (2012) übernehmen. Doch leider musste er sich einem Kollegen geschlagen geben - Andrew Garfield (39). "Ich erinnere mich, dass ich vor Jahren für 'Spider-Man' im Gespräch war, ich war so aufgeregt, und es war das Jahr, in dem Andrew Garfield die Rolle bekam", verriet das 33-Jährige im "Just for Variety"-Podcast. "Offensichtlich war er der richtige Kandidat", gab das Jonas-Brothers-Mitglied allerdings zu.

Joe Jonas war zu Vorsprechen eingeladen

Weiter erklärte Jonas: "Ich erinnere mich, dass es damals eine große Sache war, zu den Vorsprechen zu gehen." Der Regisseur des Films, Marc Webb (48), war "früher ein Musikvideoregisseur", was den Sänger zu der Annahme verleitete, er sei dabei. "Aber wisst ihr was? Ich liebe den Prozess des Vorsprechens und dass man sich selbst beweisen muss", führte der 33-Jährige weiter aus. Auf die Frage, ob er in einen "Spider-Man"-Anzug gesteckt wurde, antwortete Jonas: "Nein, aber ich bin mir sicher, dass ich einen hatte, den ich früher ab und zu angezogen habe."

Nachdem er die Rolle verpasst hatte, konzentrierte sich Jonas wieder auf seine Musik. Doch als die Pandemie zuschlug und "das Touren nicht wirklich eine Option war", hatte der Sänger "viel Zeit", sich auf die Verbesserung seiner schauspielerischen Fähigkeiten zu konzentrieren. Das könnte auch an seiner Ehefrau und "Game of Thrones"-Star Sophie Turner (26) liegen. "Wenn man eine Frau wie Sophie Turner hat, die eine phänomenale Schauspielerin ist, die einen filmt und anleitet, muss man sein Bestes geben", sagte er und bezeichnete seine Partnerin als "härteste Kritikerin".

Joe Jonas ist aktuell im Kriegsfilm "Devotion" in einer Hauptrolle zu sehen. Mit seiner Partnerin Sophie Turner ist er seit 2019 verheiratet. Die beiden haben zwei Töchter.