In der Bildergalerie können Sie durch das „Stuttgart 1942“-Magazin blättern. Foto: Stadtarchiv

Mit unserem Projekt „Stuttgart 1942“ verarbeiten wir 12 000 Fotos von der Stadt, wie sie damals aussah. Eine Auswahl davon versammelt das gleichnamige Magazin. Hier werfen wir einen Blick ins Heft – und verraten, wie man es zum Sonderpreis bekommt.

Stuttgart - Unser Projekt „Stuttgart 1942“ verarbeitet einen einzigartigen Fotobestand aus dem Stadtarchiv: 12 000 Bilder aus dem Stuttgart dieses Jahres, die nicht nur die Straßen vor der Zerstörung durch die Luftangriffe zeigen – sondern auch viele zufällig eingefangene Anfangsszenen. Die Bilder sind nicht nur der zentrale Bestandteil unseres seit Mai laufenden Projekts, sondern auch der Ausgangspunkt für rund 100 Artikel, die bislang zum Leben in Stuttgart 1942 erschienen sind.

Im November ist das Magazin „Stuttgart 1942“ erschienen. Es enthält eine Auswahl von Texten und Bildern aus unserem Projekt – aufwendig ausgewählt und thematisch sortiert. Wir haben den kompletten Bestand gesichtet und zu Kapiteln zusammengeführt: Es gibt Spaziergänge über die Königstraße und den Marktplatz in historischer Gestalt, wir zeigen die „Stadt der Kinder“, Bauarbeiten an Großbunkern wie dem Wagenburgtunnel und die Denkmäler der Stadt, werfen einen Blick in die Außenbezirke und Bad Cannstatt - und vieles mehr. 116 Seiten enthält das Magazin und gut dreimal so viele Fotos.

Hier geht es zu den 12 000 Bildern und allen Beiträgen aus dem Projekt

Das Magazin ist am Kiosk und in unserem Onlineshop erhältlich und kostet 14,90 Euro. Wer schnell ist, greift noch eines der 250 Abopakete ab: für 9,90 Euro kriegt man drei Monate vollen Zugriff auf alle Angebote der Stuttgarter-Zeitung-Website einschließlich der 12 000 „Stuttgart 1942“-Fotos – und das Magazin gibt es noch obendrauf.

In der Bildergalerie können Sie einen Blick ins Magazin werfen. Viel Spaß beim Durchblättern!

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: