Jennifer Aniston hat sich über eine mögliche „Friends“-Reunion geäußert. (Archivbild) Foto: dpa/Francois Mori

Die Serie „Friends“ feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum und gehört nach wie vor zu den beliebtesten Sitcoms. Fans hoffen weiter auf neue Folgen, denn was die Gilmore Girls können, sollten doch auch die Freunde schaffen. Jennifer Aniston hat sich nun zu Gerüchten geäußert.

Los Angeles - Dass der Hype um die Serie „Friends“ und die Hoffnungen auf ein Reboot ungebrochen sind, zeigte sich zuletzt wieder, als Rachel-Darstellerin Jennifer Aniston ihr erstes Bild bei Instagram postete. Zu sehen war der komplette Friends-Cast. Die Likes schossen daraufhin so sehr in die Höhe, dass die Plattform für kurze Zeit zusammenbrach. Klar, dass da wieder Gerüchte um ein Reboot aufkamen. Schließlich scheinen sich die Darsteller nach wie vor sehr gut zu verstehen.

Schon in der Vergangenheit haben sich Fans regelmäßig neue Folgen der Serie gewünscht. Bei Talkmasterin Ellen hat Jennifer Aniston sich jetzt zu einem möglichen Reboot geäußert.

Aniston äußert sich kryptisch

„Wir wären total gerne bei etwas dabei, aber wir wissen nicht, was dieses etwas ist“, sagte die Schauspielerin laut dem amerikanischen Portal Deadline. Weiter sagte Aniston: „Wir arbeiten an etwas.“ Wie eine komplette Absage klingt das nicht wirklich.

Netflix-User müssen sich übrigens beeilen, falls sie noch nicht alle Folgen der Serie gesehen haben. Ab dem 14. November wird „Friends“ dann nur noch bei Amazon Prime zu sehen sein.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: