Ivan Rakitic wechselt zum FC Sevilla. Foto: AP/Manu Fernandez

Der kroatische Nationalspieler Ivan Rakitic verlässt den FC Barcelona und wechselt innerhalb der spanischen Fußball-Liga zum FC Sevilla. Dort unterschrieb er einen Vertrag bis 2024.

Barcelona - Der ehemalige Bundesliga-Profi Ivan Rakitic (32) verlässt den spanischen Fußball-Erstligisten FC Barcelona und kehrt zu Europa-League-Sieger FC Sevilla zurück. Dort unterschrieb der kroatische Nationalspieler einen Vertrag bis 2024. Für Sevilla war Rakitic bereits zwischen Januar 2011 und Juni 2014 aktiv, ehe er sich den Katalanen anschloss, mit denen der Mittelfeldakteur unter anderem vier Meisterschaften und 2015 die Champions League gewann.

Barca befindet sich in Umbruchphase

Mitte Juni hatte Rakitic „Klarheit“ von Barcelona in Hinsicht auf seine Zukunft gefordert. Der Vize-Weltmeister von 2018 hatte seinen Ex-Arbeitgeber zudem schon im April für den Umgang mit ihm kritisiert.

Barcelona befindet sich nach einer titellosen Saison unter dem neuen Trainer Ronald Koeman in einer Umbruchphase. Weitere Altstars wie Stürmer Luis Suarez (33) sollen den Verein noch in diesem Sommer verlassen, auch Lionel Messi (33) steht vor dem Abschied.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: