Hoffenheims Ozan Kabak fällt nach der Verletzung im Vorbereitungsspiel der Türkei gegen Italien für die EM aus. Foto: AFP/ALBERTO PIZZOLI

Für den früheren Stuttgarter und Schalker-Bundesliga-Spieler Ozan Kabak ist der EM-Traum geplatzt. Der Hoffenheimer Profi hat sich schwer am Knie verletzt.

Der türkische Nationalspieler Ozan Kabak von der TSG 1899 Hoffenheim hat sich das Kreuzband im rechten Knie gerissen und fällt für die EM in Deutschland aus. Dies teilten der türkische Fußball-Verband und der nordbadische Bundesligist am Mittwoch mit. Der 24 Jahre alte Kabak hatte sich die schwere Verletzung im Vorbereitungsspiel in Bologna gegen Italien (0:0) zugezogen und wird mehrere Monate fehlen. 

„Das ist eine unglaublich bittere Nachricht und eine persönliche Tragödie für Ozan“, sagte Hoffenheims Sportvorstand Alexander Rosen. „Er hatte sich durch konstant starke Leistungen bei uns im Verein in der vergangenen Saison auch in der türkischen Nationalmannschaft einen festen Platz in der Innenverteidigung erkämpft und hatte nun den großen Traum, mit seinem Heimatland eine EM in seiner Wahlheimat zu spielen.“