Die russische Trägerrakete Sojus ist im Moment noch auf dem Weltraumbahnhof in Baikonur, Kasachstan, stationiert. Foto: dpa

Der Start der russischen Trägerrakete wird voraussichtlich nicht wie geplant stattfinden. Auf dem Weltraumbahnhof in Kasachstan gibt es Probleme. Wir haben die Bilder des Giganten auf dem Weg zum Weltraumbahnhof.

Baikonur - Schlechtes Wetter am Weltraumbahnhof Baikonur behindert die Vorbereitungen auf den nächsten bemannten Start zur Internationalen Raumstation ISS. Am Mittwoch konnte die Sojus-Trägerrakete wegen heftigen Windes nicht am Startplatz aufgerichtet werden, wie die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos mitteilte.

Noch im Lauf des Tages werde entschieden, ob die Mission verschoben werden muss, meldeten russische Agenturen. Eigentlich soll der Raumflug in der Nacht auf Freitag Ortszeit (später Donnerstagabend MEZ) auf dem Raketengelände in Kasachstan starten. Die Russen Alexej Owtschinin und Oleg Skripotschka und der NASA-Astronaut Jeffrey Williams sollen zur ISS fliegen.

Wir haben die Bilder für Sie in unsere Galerie zusammengestellt - klicken Sie sich durch.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: