Die irische Küstenwache hat eine Gruppe von Teenagern und Erwachsenen gerettet, die beim Schwimmen durch starke Strömungen ins offene Meer hinausgetrieben wurden. Augenzeugen hatten die Rettungsdienste alarmiert, berichtet die "Irish Times".

Dublin - Die irische Küstenwache hat eine Gruppe von Teenagern und Erwachsenen gerettet, die beim Schwimmen durch starke Strömungen ins offene Meer hinausgetrieben wurden. Augenzeugen hatten die Rettungsdienste alarmiert, berichtet die "Irish Times". Mit einem Hubschrauber und herbeigerufenen Booten seien insgesamt 15 Menschen gerettet worden, die alle zu einer örtlichen Schule gehören. Elf von ihnen mussten ins Krankenhaus, weil sie entweder unterkühlt waren oder einen Schock erlitten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: