Das Feature ist für alle iPhones ab dem Modell 6S erhältlich. (Symbolbild) Foto: AFP

Android bietet seinen Nutzern bereits an, Anrufer zu blockieren, nun zieht Apple nach: Mit dem künftigen Betriebssystem iOS 13 werden Spam-Anrufe direkt an die Mailbox geleitet.

Cupertino - Apples für den Herbst angekündigtes iPhone-Betriebssystem iOS 13 schickt unerwünschte Anrufe direkt zur Mailbox. Laut Apple wird das für alle iPhone-Modelle ab dem iPhone 6S nämlich nur noch Anrufe von Nummer durchlassen, die in Kontakten, Chats oder Mails gefunden wurden. Alle anderen Anrufe werden zunächst automatisch zur Mailbox umgeleitet. Apple nutzt dabei den Assistenten Siri zur Filterung.

Hintergrund der Neuerung ist der vor allem in den USA massive Zuwachs unerwünschter Anrufe durch Unternehmen oder Betrüger. Googles Android bietet schon seit einiger Zeit auch Filtermöglichkeiten für Spam-Anrufe an.

App-Entwickler wollen Monopol des App Stores beenden

Apple-Nutzer können bislang unerwünschte Anrufer von Hand blockieren. Dazu ruft man mit einem Tipp auf das „i“-Symbol die erweiterten Informationen eines bestimmten Anrufers in der Anrufliste auf und kann ganz unten auf der folgenden Seite einen Anrufer blockieren.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: