Olaf Janßen würde gerne länger beim VfB Stuttgart bleiben. (Archivfoto) Foto: Pressefoto Baumann

VfB-Interimscoach Olaf Janßen würde gerne langfristig beim VfB Stuttgart bleiben. Welche Rolle ihm bei den Schwaben zukommen würde, steht noch nicht fest. Fest steht allerdings, dass am Dienstag ein Sieg gegen Braunschweig gelingen muss.

Stuttgart - Olaf Janßen würde nach seiner Zeit als Interimstrainer des VfB Stuttgart gerne weiter für den Fußball-Zweitligisten arbeiten. „Wenn die neue Trainerkonstellation steht, entscheiden wir, welche Rolle für mich angedacht ist“, sagte Janßen einen Tag vor dem Spiel gegen Spitzenreiter Eintracht Braunschweig am Dienstag (17.30 Uhr/Sky).

Nach dem Rücktritt von Jos Luhukay strebt der 49-Jährige in seinem zweiten Spiel als Übergangscoach den zweiten Sieg an. Braunschweig habe zwar keine Übermannschaft, werde dem VfB aber „alles abverlangen“, sagte er. Der Absteiger hat für die Partie bisher 33 500 Tickets verkauft.

Hier können Sie die VfB-Pressekonferenz nachlesen

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: