In der S4 bei Backnang 21-Jähriger greift Minderjährigen in S-Bahn an

Von red/aim 

Ein 21-Jähriger rastet in der S4 aus und schlägt einen 13-Jährigen (Symbolfoto). Foto: dpa
Ein 21-Jähriger rastet in der S4 aus und schlägt einen 13-Jährigen (Symbolfoto). Foto: dpa

Erst wich der 13-Jährige dem älteren Provokateur aus, doch dieser verfolgte ihn und schlug ihn mehrmals ins Gesicht – bis sich der Minderjährige selbst verteidigte. Die Polizei sucht Zeugen.

Backnang - In einer S-Bahn der Linie S4 zwischen Backnang und Kirchberg an der Murr (Rems-Murr-Kreis) ist es am Dienstagabend zu einer handfesten Auseinandersetzung gekommen. Laut Polizeimeldung waren die drei beteiligten Personen, darunter ein Minderjähriger, gegen 23 Uhr aneinander geraten.

Ein 21-Jähriger soll zunächst die verbale Auseinandersetzung mit einem 13-jährigen Jungen gesucht haben. Als der Minderjährige nicht auf die Provokationen einging und, gemeinsam mit seiner 32-jährigen Begleiterin, von dem 21-Jährigen weglief, folgte dieser den Beiden. Dann soll er den Jungen mehrfach mit der Hand ins Gesicht geschlagen haben. Wie die Polizei berichtet, soll die 32-Jährige versucht haben, dem Jungen zu helfen. Sie stellte sich zwischen den Täter und sein Opfer, doch der 21-Jährige soll sie aus dem Weg gestoßen und den Jungen erneut geschlagen haben.

Minderjähriger verteidigt sich selbst

Nach jetzigem Stand der Ermittlungen schubste der 13-Jährige den 21-jährigen Angreifer anschließend von sich weg, sodass dieser auf den Boden fiel und sich Schürfwunden am Arm zuzog. Alarmierte Beamte der Landes- und Bundespolizei trafen alle drei Personen am Bahnhof Kirchberg/Murr und Erdmannhausen an. Die Bundespolizei ermittelt nun gegen den mit etwa 1,9 Promille alkoholisierten 21-Jährigen. Ihm wird Körperverletzung vorgeworfen. Zeugen mögen sich unter der Telefonnummer 0711/870350 melden.

Lesen Sie jetzt