Queen Elizabeth II. in Ascot. Foto: imago images/i Images

Die Queen besuchte die Pferderennbahn in Ascot - und zeigte sich bestens gelaunt. Sie trug ein blaues Outfit und verzichtete dieses Mal auf einen Gehstock.

Queen Elizabeth II. (95) hat die Pferderennbahn in Ascot besucht. Die Monarchin verzichtete dabei auf ihren Gehstock, mit dem sie jüngst unterwegs war. Die 95-Jährige zeigte sich beim "British Champions Day" bestens gelaunt in einem eleganten Ensemble.

Mantel und Hut der Monarchin leuchteten in Blau und waren mit schwarzen Details versehen. Dazu kombinierte die Queen dunkle Handschuhe und Tasche sowie Perlenkette, passende Ohrringe und eine silberne Brosche. Nachdem sie wegen der Corona-Pandemie viele Termine nicht wahrnehmen konnte, freute sich die 95-Jährige bereits im Juni darüber, wieder ein Pferderennen in Ascot besuchen zu können.

Die Pferde der Queen sind erfolgreich

Die Königin ist bekannt für ihre Pferde-Liebe. Sie besucht traditionell jedes Jahr Ascot. Und ihre eigenen Rennpferde sorgen auch für Einnahmen: Die Monarchin soll in den vergangenen drei Jahrzehnten umgerechnet rund acht Millionen Euro Preisgeld bei Rennen gewonnen haben.