Nach dem Fund von Glas in Bio-Brot warnen die Behörden vor dem Verzehr. Foto: dpa/Symbolbild

Das Produkt "Schnitzer glutenfreies Schnittbrot Sorte Bio Buchweizen Schnitten, 250 Gramm" sollte nicht gegessen werden, wie das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit mitteilt. In dem Brot aus Offenburg war ein Glasstückchen gefunden worden.

Das Produkt "Schnitzer glutenfreies Schnittbrot Sorte Bio Buchweizen Schnitten, 250 Gramm" sollte nicht gegessen werden, wie das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit sowie das Verbraucherschutzministerium in Stuttgart mitteilen. In dem Brot aus dem badischen Offenburg war ein Glasstückchen gefunden worden.

Offenburg/Stuttgart - Nach dem Fund von Glas in Bio-Brot warnen die Behörden vor dem Verzehr. Die Warnung gelte deutschlandweit und sei eine Vorsichtsmaßnahme, teilten das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit sowie das Verbraucherschutzministerium in Stuttgart am Mittwoch mit.

Das Produkt „Schnitzer glutenfreies Schnittbrot Sorte Bio Buchweizen Schnitten, 250 Gramm“ sollte nicht gegessen werden. In einem der Brote war ein Glasstückchen gefunden worden. Das Verschlucken der Glasstückchen könne zu Verletzungen führen.

Das Brot stammt von einem Backunternehmen im badischen Offenburg (Ortenaukreis). Dieses rief die Kunden dazu auf, das Brot der entsprechenden Sorte mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 7. September 2014 in den Geschäften zurückzugeben. Es gebe dann kostenlos Ersatz.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: