Das zu frühe Aufstellen einer Mülltonne wird in Baden-Baden künftig teuer. Foto: dpa

Wer seine Mülltonne in Baden-Baden zu früh vor die Tür stellt, muss künftig mit einer empfindlichen Strafe rechnen. Damit soll die Sauberkeit der Stadt verbessert werden.

Baden-Baden -  Wer in Baden-Baden seine volle Mülltonne zu früh auf die Straße stellt, zahlt künftig eine saftige Geldbuße: 100 Euro Strafe drohen, beschloss am Montagabend der Gemeinderat im Rahmen eines neuen Abfallkonzeptes. Nach der neuen Regelung dürfen die Tonnen frühestens am Vortag ab 16 Uhr für die Abholung bereitgestellt werden. Die Sauberkeit in der Stadt solle so verbessert werden, sagte am Dienstag der Technische Geschäftsführer der Umwelttechnik, Bernhard Schäfer.

Das eigentliche Problem dabei seien nicht die Bürger, die ihren Müll zeitig für die Müllabfuhr nach draußen bringen. Aber Tonnen, die ein ganzes Wochenende stehen, sind für Schäfer schwierig. „Baden-Baden ist eine Kur- und Badestadt und wir leben davon, dass wir ein ordentliches Bild präsentieren“, sagte er. Starker Wind und Regen, sowie Vandalen haben den Abfall in der Vergangenheit immer wieder in der Stadt verteilt. Das kann laut Schäfer eine ganze Fußgängerzone verunstalten. Zuvor hatte der SWR berichtet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: