Der Einbrecher erbeutete Schmuck aus der Wohnung in Köln (Symbolfoto). Foto: dpa

Bei einem Einbruch in Köln wird eine sehbehinderte Frau im Schlaf überrascht. Der Einbrecher will ihr die Ringe mit Gewalt von der Hand ziehen.

Köln - Ein Einbrecher hat in Köln eine sehbehinderte Frau im Schlaf überrascht - und versucht, ihr mit Gewalt die Ringe von den Fingern zu ziehen. Als die 61-Jährige sich gewehrt habe, sei der Täter mit anderem erbeuteten Schmuck aus der Wohnung geflohen, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Der Unbekannte war am Montagabend durch ein gekipptes Fenster in die Erdgeschosswohnung eingedrungen. Die Frau habe im Wohnzimmer auf der Couch geschlafen, als sie durch ein Geräusch aufgeschreckt sei und einen Mann neben sich stehen gesehen habe.

Da die 61-Jährige bei Dunkelheit nur stark eingeschränkt Details erkennen könne, habe sie einen Freund ihres Sohnes vermutet und dem Mann zur Begrüßung die Hand gegeben. Dieser versuchte den Angaben zufolge, der Frau ihre Gold- und Silberringe abzuziehen. Sie zog ihre Hand ruckartig zurück; der Täter suchte mit der übrigen Beute das Weite.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: