Illustratorin aus Feuerbach Es wimmelt auch im Stuttgarter Norden

Von Benjamin Bauer 

Auch Johanna Fritz’ Tochter Bo ist von den Motiven im Wimmelbuch – hier der Killesbergpark – begeistert. Foto: Johanna Fritz (z)
Auch Johanna Fritz’ Tochter Bo ist von den Motiven im Wimmelbuch – hier der Killesbergpark – begeistert. Foto: Johanna Fritz (z)

Die Illustratorin Johanna Fritz hat ein Wimmelbuch über die Landeshauptstadt gestaltet. Ob das Buch ankommt, konnte die gebürtige Gelsenkirchenerin direkt an ihrer kleinen Tochter testen.

Feuerbach - Dass Stuttgart einige schöne Fotomotive bietet, ist hinlänglich bekannt. Dank Johanna Fritz kann man die Landeshauptstadt nun auch gemalt bewundern. Die seit 2008 in Feuerbach lebende Illustratorin wurde vergangenes Jahr gefragt, ob sie nicht ein sogenanntes Wimmelbuch über Stuttgart gestalten wolle. Fritz nahm gerne an. „Das war eine schöne Herausforderung“, sagt sie. „Das Tolle an Wimmelbüchern ist, dass man auf den Bildern so viel verstecken kann. Und ich fand es auch spannend, zu sehen, wie lange man für so etwas braucht.“

Ein Jahr arbeitete Fritz an dem Buch, das als Motive aus dem Stuttgarter Norden den Höhenpark Killesberg und den Bismarckturm enthält. Dabei hatte sie auch einige kleinere Hindernisse zu meistern. „Als ich zum Beispiel die Wilhelma gemalt habe, war das Affenhaus noch nicht fertig. Also habe ich alles drum herum gemalt und bin später noch einmal hin, als das Affenhaus fertig war. Mittlerweile hatte sich allerdings an der Umgebung auch so viel geändert, dass ich das Bild noch mal überarbeiten musste.“ Fritz’ Arbeitsprozess ist dabei immer der gleiche: Sie geht los, sucht sich einen Ort aus, fotografiert ihn und zeichnet dann zu Hause das Motiv ab.

„Gezeichnet habe ich schon immer gerne“

Die gebürtige Gelsenkirchenerin ist viel herumgekommen. Nach dem Abitur ging sie für ein Jahr ins sonnige Kalifornien, studierte danach an der Berliner Humboldt-Universität Japanologie, Französisch und Amerikanistik, und fand schließlich 2003 an der Technischen Kunsthochschule Berlin zu ihrer Bestimmung. Das dortige Studium des Kommunikationsdesigns brachte sie wieder in Berührung mit etwas, das sie seit ihrer Jugendzeit begleitete. „Gezeichnet habe ich schon immer gerne“, sagt Fritz. Mittlerweile hat sie an die 20 Kinderbücher veröffentlicht und für so namhafte Kunden wie Storck Verpackungen gestaltet. „Ich konnte eigentlich direkt nach meinem Studium davon leben“, berichtet die 32-Jährige. Mit dem Wimmelbuch betrat sie künstlerisches Neuland, konnte aber direkt testen, ob es ankommt – an ihrer kleinen Tochter. „Bo findet das Buch spitze“, sagt Johanna Fritz.

Am Tag, als die Bücher vom Verlag ankamen, wollte die Illustratorin mit ihrer Tochter ihre Eltern besuchen. Kurzerhand nahm sie eines der Bücher mit in den Flieger nach Berlin. Von diesem Abenteuer nachhaltig beeindruckt, wollte Tochter Bo danach immer wieder Flugzeuge sehen. Gut, dass der Stuttgarter Flughafen ebenfalls ein Motiv im Buch der Mami ist. „Bo hat erst Ruhe gegeben, als ich ihr die Seite mit dem Stuttgarter Airport aufschlug“, sagt Fritz.

Redaktion Feuerbach

Ansprechpartner
Torsten Ströbele und Georg Friedel
feuerbach@stz.zgs.de

Lesen Sie jetzt