Die Polizei ermittelt. Foto: dpa/Marijan Murat

Ein Mann trifft sich mit einem Jugendlichen zu einem Drogendeal. In dem gekauften Päckchen sind aber keine Drogen, sondern augenscheinlich Knetmasse. Daraufhin kommt es zum Streit.

Statt Drogen hat ein 30-Jähriger von einem Jugendlichen allem Anschein nach Knete gekauft - daraufhin eskaliert die Situation. Eigentlich habe der Mann von dem 15-Jährigen für 100 Euro Haschisch in Illertissen (Landkreis Neu-Ulm) kaufen wollen, teilte die Polizei mit. In dem Päckchen war laut den Beamten aber etwas ganz anderes: Knete.

Den flüchtenden 15-Jährigen holte der Mann ein, woraufhin sich am Montag ein handfester Streit entwickelte. Dabei verletzte der Mann den Jugendlichen leicht. Zeugen wählten daraufhin den Notruf.

Da bislang unklar ist, ob der 15-Jährige wusste, dass er keine Drogen verkauft, kommt auf ihn ein Strafverfahren zu, wie ein Polizeisprecher sagte. Die Polizei ging nach einem Drogentest davon aus, dass es sich „sehr wahrscheinlich“ um Knete handelt. Gegen den Älteren wird wegen Körperverletzung ermittelt.