Der Autofahrer zog sich in Regensburg schwere Verletzungen zu (Symbolbild). Foto: dpa

Zwei Autofahrer liefern sich in Regensburg ein illegales Autorennen. Einer davon verliert die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallt gegen ein Brückenpfeiler. Dabei zieht er sich schwere Verletzungen zu.

Regensburg - Bei einem illegalen Autorennen in Regensburg ist einer der beteiligten Autofahrer gegen einen Brückenpfeiler gefahren und schwer verletzt worden. Er habe sich den Erkenntnissen zufolge mit einem anderen Autofahrer ein Rennen über den Odessa Ring geliefert, teilte die Polizei mit.

Lebensgefahr bestehe für den Verunglückten nicht. Sein Wagen fuhr am Sonntagabend gegen die Eisenbahnbrücke auf der Walhalla Allee, die danach in Fahrtrichtung Frankenstraße gesperrt wurde,

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: