Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis sind seit 2016 verheiratet Foto: RTLzwei/Magdalena Possert

"Wenn ich irgendwann mal schwanger sein sollte, erfahrt ihr es früh genug", lacht Daniela Katzenberger im Interview. Die TV-Blondine macht sich in Sachen Babyplanung keinen Stress.

Ist Daniela Katzenberger (33) wieder schwanger? Kaum eine Frage beschäftigt die Fans der TV-Blondine so sehr, wie die Sache mit dem Nachwuchs. "Ich kann verstehen, dass es die Leute interessiert", gibt die 33-Jährige im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news zu. Katzenberger und ihr Mann Lucas Cordalis gaben sich im Juni 2016 das Jawort. Im August 2015 kam ihre gemeinsame Tochter Sophia zur Welt.

Holen Sie sich hier Daniela Katzenbergers Abnehmbuch: "Eine Tussi speckt ab: Tipps, Tricks und das perfekte Katzenfutter für die Traumfigur"

"Sophia ist unser größtes Glück", schwärmt die Katze. "Natürlich haben wir die Babyplanung noch nicht verworfen. Aber wir machen uns da keinen Stress oder genauere Pläne. Wir lassen alles auf uns zukommen." Dass eine mögliche Schwangerschaft immer wieder für Schlagzeilen sorge, nerve sie nicht unbedingt. "Aber es ist manchmal anstrengend, wenn ich die Frage hundertmal am Tag lese. Wenn ich irgendwann mal schwanger sein sollte, erfahrt ihr es früh genug", lacht die TV-Blondine.

Große Schwester Sophia?

Sophia als große Schwester könne sich Katzenberger "sehr gut vorstellen". Auch wenn Sophia das Thema bisher noch nicht so direkt angesprochen habe. "Ich kann mir gut vorstellen, dass sie sich über ein Geschwisterchen freuen würde." Ein verwöhntes Einzelkind sei Sophia auf keinen Fall. Gemeinsam mit ihrem Mann achte Katzenberger darauf, dass Sophia nicht zu sehr verwöhnt wird. "Natürlich versuchen wir ihre Wünsche zu erfüllen, aber wir vermitteln ihr auch, dass das nicht selbstverständlich ist", stellt sie klar.

RTLzwei zeigt aktuell noch einmal die Doku-Soap "Daniela Katzenberger - Mit Lucas im Babyglück", montags bis freitags um 14:00 Uhr. Damals ließ sich das Paar während der Schwangerschaft mit Sophia begleiten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: