Jonathan Majors im vergangenen November in Los Angeles. Foto: carrie-nelson/ImageCollect

Ab Anfang August muss sich Jonathan Majors gegen Vorwürfe häuslicher Gewalt vor Gericht verantworten. Laut einer angeblichen Beschwerde des Schauspielers bei der New Yorker Polizei sei jedoch er das Opfer in dem Fall.

Dem Schauspieler Jonathan Majors (33) wird häusliche Gewalt vorgeworfen. Wegen eines Vorfalls aus dem März muss er sich nach aktuellem Stand ab dem 3. August vor Gericht verantworten. Majors behauptet jedoch, dass er angeblich das Opfer in dem Fall sei - und nicht die Frau, die geklagt hat. Er soll laut eines Medienberichts bei der Polizei eine Beschwerde eingereicht haben.

Vor rund einer Woche war Majors in dem Fall erstmals vor Gericht erschienen. Dieses hatte den Verhandlungstermin unter anderem laut des Branchenportals "Variety" für den 3. August festgelegt. Der 33-Jährige, bekannt aus Filmen wie "Ant-Man and the Wasp: Quantumania" und "Creed III - Rocky's Legacy", war Ende März vorübergehend festgenommen worden. Die Anklage dreht sich um eine mutmaßliche Auseinandersetzung mit einer 30-jährigen Frau, die von Majors angegriffen worden sein soll. In einem Statement der New Yorker Polizei hieß es, dass die Frau nach einem Übergriff mit "leichten Verletzungen an ihrem Kopf und Nacken" in ein Krankenhaus eingeliefert worden sei. Ein Sprecher Majors' bestritt die Anschuldigungen damals bereits vehement.

Frau soll Majors angeblich gekratzt und geschlagen haben

Majors Anwältin Priya Chaudhry hatte nach der Anhörung vor einer Woche in einem Statement erklärt, dass die Seite des Schauspielers Beweise dafür vorgelegt habe, dass die Klägerin den Schauspieler angegriffen habe - und nicht umgekehrt. Der Nachrichten-Website "Insider" zufolge soll Majors bei der New Yorker Polizei am Tag darauf eine Beschwerde wegen häuslicher Gewalt eingereicht haben. In dieser behaupte der 33-Jährige ebenfalls, dass er derjenige gewesen sei, der angegriffen wurde. Die entsprechende Beschwerde und eine eidesstattliche Erklärung Majors soll vorliegen.

Die Frau, die Ex-Freundin des Schauspielers, sei angeblich "betrunken und hysterisch" gewesen, heißt es offenbar in der Beschwerde. Sie habe ihn unter anderem gekratzt und geschlagen, weshalb Majors Schmerzen erlitten und geblutet habe.

Das US-Promi-Portal "TMZ" hatte unter Berufung auf vorliegende Gerichtsdokumente zuvor bereits berichtet, dass ein Fahrer bezeugen können soll, was im März zwischen dem Schauspieler und der Frau passiert sei. Demnach soll dieser gesehen haben, dass die Frau Majors angegriffen habe. Majors soll das mutmaßliche Opfer "zu keiner Zeit in irgendeiner Weise [geschlagen] oder auch nur die Stimme erhoben" haben.