Snoop Dogg ist einer der vielen Twitch-Streamer. Foto: Tinseltown/Shutterstock.com

Stars und Sternchen entdecken das Streamingportal Twitch für sich. Zahlreiche Promis haben sogar eigene Profile und streamen selbst.

Die 2011 gegründete und 2014 an Amazon verkaufte Streamingplattform Twitch ist heute riesig. Nach eigenen Angaben beträgt die Anzahl an Zuschauern zu egal welcher Uhrzeit durchschnittlich rund 1,5 Millionen. Während zu Beginn Gaming-Content im Vordergrund stand, sind die Inhalte mittlerweile so vielseitig wie die Nutzer der Plattform. Twitch zieht Zuschauer und Streamer jeglicher Couleur an. Das bekommen auch immer mehr Prominente mit, die ab und an in Übertragungen auftauchen oder gar ihr eigenes Profil besitzen.

Hier können Sie das Buch "Twitch For Dummies" bestellen.

Der einzigartige "D, O, double G"

Auf Twitch gibt es zahlreiche Stars wie Lirik oder Summit1g, die einer breiteren Öffentlichkeit außerhalb des Gaming-Universums aber nicht bekannt sind. Anders sieht das bei einem der größten Prominenten aus, der sich auf der Plattform herumtreibt. Schon seit geraumer Zeit hat der legendäre US-Rapper Snoop Dogg (48) sein eigenes Profil. In den vergangenen Monaten hat er dort vor allem Sport-Games wie "Madden NFL 20" und "NBA 2K20" gespielt.

Sein Kollege T-Pain (34) streamt ebenfalls aktiv. Neben unterschiedlichen Spielen wie "Forza Horizon 4" oder "Call of Duty: Warzone" überträgt der Sänger, Rapper und Musikproduzent auch Studio-Sessions. Der US-amerikanische Star-DJ Steve Aoki (42) vertreibt sich ebenfalls mit "Warzone" die Zeit.

Auch zahlreiche weitere manchmal mehr, manchmal minder aktive Musiker lassen sich finden, darunter Brendon Urie (33) von Panic! at the Disco, Mike Shinoda (43) von Linkin Park und Herman Li (43) von DragonForce. Selbst der von vielen wohl mittlerweile vergessene Rapper Soulja Boy (29), der Mitte der 2000er Jahre mit "Crank That (Soulja Boy)" die Charts erklomm, hat einen Account.

Von Atlanta bis Königsmund

Unter Schauspielern hat sich offenbar ebenfalls die Relevanz der Streamingplattform herumgesprochen. Sehr aktiv ist beispielsweise der Isländer Hafthor Julius Björnsson (31), den die meisten wohl als den "Berg" oder "Mountain" aus der HBO-Serie "Game of Thrones" kennen. Immer wieder holt er auch seine Ehefrau Kelsey Henson (30) vor die Kamera.

Dem Serienstar Chandler Riggs (21), der als Carl aus "The Walking Dead" bekannt wurde, haben es in den letzten Wochen vor allem Titel wie "Valorant", "Grand Theft Auto V" und "The Last of Us Part II" angetan.

Einen bunten Strauß an Themen und Spielen bietet auch Jason Mewes (46) seinen Zuschauern. Der Schauspieler wurde neben Kevin Smith (49) als Teil des Kult-Duos "Jay and Silent Bob" berühmt. Weitere bekannte Darsteller aus dem Film- und Seriengeschäft, die ebenfalls immer wieder bei Twitch zu sehen sind, sind unter anderem Wil Wheaton (47, "Star Trek: The Next Generation"), Felicia Day (41, "Supernatural") sowie der Komiker und Schauspieler Thomas Middleditch (38, "Silicon Valley").

Influencer und Star-Besuch

Einige Influencer, die man sonst nicht unbedingt mit Gaming in Verbindung bringt, scheinen ebenfalls die Plattform für sich zu entdecken. Als die "Cheeatoz" streamen mittlerweile auch Dagi Bee (25) und ihr Ehemann Eugen Kazakov unter anderem ihre Kochkünste. Viermal wöchentlich macht auch Julien Bam (31) den Stream an, in dem er beispielsweise zockt und auf Videos oder TikToks reagiert.

Zum Musizieren, als kleine Überraschung oder aus vielen anderen Gründen, waren zudem bereits zahlreiche weitere Stars auf der Plattform zu sehen. Für den guten Zweck setzten sich in Charity-Streams unter anderem bereits Ellie Goulding (33), Rita Ora (29), Charlie Puth (28), Clueso (40), Gentleman (45) und der Gastronom und Fernsehkoch Nelson Müller (41) ein.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: