Das hätten viele Twitter-Nutzer nicht gedacht: Eine Pizza mit 45 Zentimetern Durchmesser hat mehr Flächeninhalt als zwei Pizzen mit 30 Zentimetern Durchmesser zusammen. Foto: dpa

Auf Twitter wundern sich die Menschen über eine verrückte mathematische Tatsache: Die Flächeninhalte verschiedener Pizzen fallen anders aus, als man mit dem bloßen Auge erwarten würde.

Stuttgart - Auf Twitter wundern sich viele Nutzer über eine mathematische Grafik der besonderen Art. Die akademische Plattform „Fermat’s Library“ postete das Bild einer großen Pizza mit einem Durchmesser von etwa 45 Zentimetern, daneben zwei Pizzen mit einem Durchmesser von jeweils etwa 30 Zentimetern. Darunter befindet sich eine Berechnung, die für viele Fachsimpeleien und witzige Reaktionen sorgt. Denn anders, als man intuitiv meinen könnte, hat die Party-Pizza einen größeren Flächeninhalt als die zwei normalen Pizzen.

In der Grafik wird verdeutlicht: Der Flächeninhalt eines Kreises berechnet sich durch die Formel π * (Radius)^2. Und fällt größer aus, als man mit bloßem Auge erwarten würde.

Die Entscheidung, zwei einzelne Pizzen oder lieber gleich eine Party-Pizza zu bestellen, wird vielen Belag-Liebhabern fortan vermutlich leichter fallen. Wer jedoch lieber die Pizza-Kruste isst, sollte zwei Pizzen bestellen, so die Berechnung eines anderen Twitter-Nutzers.

Die Befundlage schien einige Nutzer in die Verzweiflung zu treiben.

Andere waren sprachlos.

Zwei Pizzen sind jedoch immer noch mehr als eine.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: