Mit einem Hubschrauber hat die Polizei vier Personen gesucht, die am Bahnhof in Vaihingen an der Enz in Streit geraten waren. (Symbolbild) Foto: dpa

Vier Jungen haben am Vaihinger Bahnhof zwei andere Jugendliche angegriffen und geschlagen. Auf ihrer gefährlichen Flucht über die Bahngleise wurden die Verdächtigen dann von einem Hubschrauber der Polizei gesucht.

Vaihingen an der Enz - Nach einem Streit am Bahnhof in Vaihingen an der Enz (Kreis Ludwigsburg) sind vier Jungen im Alter zwischen 12 und 17 Jahren gefasst worden. Zuvor seien die Gleise mit einem Hubschrauber abgesucht worden, teilte die Polizei mit. Der Helikopter kam zum Einsatz, weil die Strecke an den Gleisen unübersichtlich ist und Gefahr für den Bahnverkehr bestand.

Der Auslöser für die Schlägerei auf dem Bahnhof war ein Streit unter Jugendlichen. Das sagte ein Polizeisprecher am Dienstagmorgen. Die vier Angreifer hatten zwei andere Jugendliche - 12 und 17 Jahre alt - erst provoziert, geschlagen und dann leicht verletzt. „Die Motivation ist noch unklar“, hieß es weiter. Kurz bevor die herbeigerufene Polizei eintraf, flüchteten die vier Angreifer über die Gleise in Richtung Illingen.

Da zunächst unklar war, wo sich die Jugendlichen genau befanden, setzte die Polizei den Hubschrauber ein und ließ den Bahnverkehr stoppen. Wie der Polizeisprecher sagte, hatte die Besatzung mithilfe einer Wärmebildkamera die Gleise nach den vier Jugendlichen abgesucht und die Verdächtigen schließlich gefunden. Sie wurden vorläufig festgenommen und anschließend den Erziehungsberechtigten übergeben. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: