Wenige Sekunden vor Ende des Spiels (1:3) war ein HSV-Fan auf den Rasen gestürmt, hatte Franck Ribéry mit seinem Schal ins Gesicht geschlagen und obszöne Gesten gezeigt. Foto: Bongarts/Getty Images

Der 3:1-Erfolg des FC Bayern beim Hamburger SV im DFB-Pokal ist durch die Attacke eines HSV-Fans gegen Bayern-Star Ribéry getrübt worden. Der "Fan" rannte aufs Spielfeld und schlug dem Franzosen einen Schal ins Gesicht. Der HSV entschuldigte sich postwendend über Twitter.

Hamburg - Nach einer Fan-Attacke gegen Bayern-Star Franck Ribéry hat sich Fußball-Bundesligist Hamburger SV unmittelbar nach dem DFB-Pokalspiel bei dem Franzosen entschuldigt. „Lieber FC Bayern, lieber Franck Ribéry. Wir entschuldigen uns für die Szene kurz vor dem Ende. Das ist nicht der HSV!“, schrieb der norddeutsche Club am Mittwochabend auf Twitter.

Wenige Sekunden vor Ende des Spiels (1:3) war ein HSV-Fan auf den Rasen gestürmt, hatte den Mittelfeldspieler der Münchner mit seinem Schal ins Gesicht geschlagen und obszöne Gesten gezeigt. Ordner führten den Mann vom Platz.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: