Blickt optimistisch in die Zukunft: Roland Walz, der Vorsitzende des auf dem Fasanenhof beheimateten Homöopathischen Vereins. Foto: Ursula Vollmer

Der Homöopathische Verein Möhringen kann auf eine lange Geschichte zurückblicken und wertvolles Wissen weitergeben.

Möhringen - Das hundertjährige Bestehen eines Vereins könnte durchaus Anlass bieten für ein buntes Fest mit stolzer Rückschau. Ob der Homöopathische Verein Stuttgart-Möhringen seinen runden Geburtstag im nächsten Jahr so richtig überschwänglich feiern wird, bleibt allerdings abzuwarten. Gemeinsam mit dem Verein sind nämlich auch viele Mitglieder in Ehren ergraut. Immerhin noch rund 50 Namen zählt Roland Walz auf seiner Liste. „Die meisten sind schon sehr lange dabei und manchmal nicht mehr so gut zu Fuß“, stellt der Vorsitzende fest, „naturgemäß geht über die Jahre ein wenig die Beweglichkeit verloren.“ Das mag für die Gelenke gelten, die hie und da streiken, nicht aber für das Interesse an der Homöopathie und alternativen Heilmethoden beziehungsweise ganz allgemein an Pflanzenkunde und Naturschutz.

Über diese Bandbreite erstreckt sich nämlich das Themenspektrum, das Roland Walz und seine Vorstandskollegen Klaus Rich, Peter Kampa und Walter Hutzel regelmäßig in den Mittelpunkt rücken. Das Gremium engagiert drei- bis viermal jährlich Referenten, die sie zu Fachvorträgen ins Untergeschoss des Vereinslokals am Zettachring auf dem Fasanenhof laden. Das vorhandene Wissen um die Wirkung von Heilpflanzen sei bei den Zuhörern vielfach noch enorm, sagt Walz, der als Vereinsvorsitzender dafür sorgen will, dass dieser Schatz auch künftig nicht verloren geht.

Der Landschaftsgärtnermeister blickt ganz optimistisch in die Zukunft: Das Interesse an den Alternativen von Homöopathie und Naturheilkunde sei eindeutig gewachsen, sagt der Vereinschef, und das werde sich nach seiner Überzeugung auch auf die Zahl der aktiven Mitglieder auswirken. „Vielleicht schon in fünf, sechs Jahren ist das Tal durchschritten.“ Gerade eben sei etwa ein jüngeres Apothekerpaar beigetreten, das sich künftig in der Vereinsarbeit engagieren wolle.

1976 ist der Verein umgezogen

Dabei werden die Behandlungsmöglichkeiten der Homöopathie nicht als Widerspruch zur Schulmedizin, sondern als deren Ergänzung verstanden. Dass den Menschen früher eine solche Wahl in aller Regel vorenthalten blieb, hatte bereits 1891 zur Gründung eines ersten Homöopathischen Vereines durch den Möhringer Heilpraktiker Georg Lieb geführt. Nach dessen Tod lagen die Aktivitäten allerdings schnell wieder brach – bis 20 engagierte Möhringer im Jahr 1913 die Neugründung beschlossen und Wilhelm Schlecht und Wilhelm Hitzler zum ersten Vorstandsduo wählten.

Teure Medikamente seien damals kaum erschwinglich gewesen, sagt Walz. Die Vereinsmitglieder hätten vielmehr ihr Wissen über die Heilwirkung von Kräutern geteilt und so die Bedeutung der Naturheilkunde gestärkt. Bei gemeinsamen Waldbegehungen wurden die Kenntnisse von Beeren und Pilzen weitergegeben. 1929 erwarben die Aktiven ein Grundstück im Gewann Zettach und versammelten sich fortan dort im sogenannten Luft- und Sonnenbad. Alkohol war verpönt, stattdessen labte man sich an verschiedenen Tees.

Im Jahr 1973 musste der idyllische Rückzugsort, an den sich der Vorsitzende Roland Walz noch aus Kindertagen erinnert, dem heutigen Industriegebiet Fasanenhof weichen. Von Mai 1976 an lautete die neue Adresse des Vereinsheims deshalb Am Zettachring 5. Die öffentliche Gaststätte bietet Platz für hundert Gäste, weitere 80 können sich’s auf der Sonnenterrasse gut gehen lassen. Kegelbahnen und ein neu angelegter Kinderspielplatz sorgen für Abwechslung, eine Grillhütte für Familien und Wanderer soll demnächst auf der großen Wiese entstehen.

Der Vorstand wünscht sich, dass hier auch das Interesse an der Vereinsarbeit wieder kräftiger sprießen möge. Trotz des hohen Alters habe die Homöopathie schließlich nichts von ihrer Aktualität eingebüßt, sagt Walz.

Homöopathischer Verein

Anschrift Am Zettachring 5, 70567

Telefon 71 22 22

Mail galabau-walz-rich@t-online.de

Vorsitzender Roland Walz

Gründungsjahr 1891/1913

Mitgliederzahl etwa 50

Stuttgart aktiv Treiben Sie Sport? Spielen Sie ein Instrument? Dann erzählen Sie uns von Ihrem Verein! Schicken Sie einfach eine Mail an aktiv@stz.zgs.de

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: