Der 32-Jährige wurde verhaftet. Foto: Symbolbild/dpa

Drei Männer sind am 30. Januar in eine Holzgerlinger Spielhalle eingebrochen und haben mehrere tausend Euro Bargeld erbeutet. Jetzt hat die Polizei einen der Männer gefasst.

Böblingen - Der Polizei ist ein 32-Jähriger ins Netz gegangen, der am 30. Januar in eine Holzgerlinger Spielhalle (Kreis Böblingen) eingebrochen sein und mehrere tausend Euro Bargeld erbeutet haben soll. Gemeinsam mit zwei bislang unbekannten Komplizen hatte er zunächst eine Fensterscheibe aufgehebelt und sich im Inneren an mehreren Spielautomaten zu schaffen gemacht. Obwohl die Alarmanlage aktiviert worden war, war den Tätern die Flucht gelungen.

Die Ermittlungen der Polizei führten zu drei Männern, die sich im Vorfeld des Einbruchs in einer nahegelegenen Gaststätte auffällig verhalten hatten. Sie waren mit einem Opel unterwegs gewesen. Auf genau diesen Wagen, der nach dem Einbruch zur Fahndung ausgeschrieben worden war, stießen Polizisten in Stuttgart-Degerloch am Dienstagnachmittag. Der 32-jährige Besitzer des Autos, der als einer der Einbrecher identifiziert wurde, kam in Untersuchungshaft.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: