Die Schauspielerin Anne Hathaway gehört zum Star-Cast für „Armageddon Time“. Foto: dpa/Jordan Strauss

Auf dieses Kinoereignis kann man gespannt sein: Der „Ad Astra“-Regisseur James Gray hat für sein nächstes Projekt „Armageddon Time“ mehrere Hollywood-Stars neu dazu gewonnen.

Los Angeles - Der „Ad Astra“-Regisseur James Gray (51) hat für sein nächstes Projekt „Armageddon Time“ Stars wie Robert De Niro, Oscar Isaac, Donald Sutherland und Anne Hathaway neu dazu gewonnen. Cate Blanchett steht schon länger für eine Rolle fest, wie die Branchenblätter „Hollywood Reporter“ und „Variety“ am Dienstag (Ortszeit) berichteten. Die Geschichte, die in den 1980er Jahren im New Yorker Stadtteil Queens spielt, ist autobiografisch geprägt. Auch das Drehbuch stammt von Gray.

Ein Coming-of-Age-Film

Im Mittelpunkt steht das Leben an der traditionsreichen Kew-Forest-Privatschule, die auch der heutige US-Präsident Donald Trump als Junge in den 1950er Jahren besucht hatte, als sein Vater im Schul-Vorstand saß. Die Coming-of-Age-Thematik dreht sich um Freundschaften und Loyalität vor dem politischen Hintergrund von Ronald Reagans Wahl zum US-Präsidenten.

Im vorigen Jahr inszenierte Gray das Weltraumdrama „Ad Astra - Zu den Sternen“, das in der nahen Zukunft spielt und mit Brad Pitt, Tommy Lee Jones und Liv Tyler prominent besetzt war.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: