Penelope Cruz lehnt Handys für ihre Kinder (10 und 12 Jahre) ab. Foto: Evan Agostini/Invision via AP/dpa

Penélope Cruz und Javier Bardem sind Eltern eines zehnjährigen Mädchens und eines zwölfjährigen Jungen. In ihrer Haltung zu Smartphones sind sich beide Oscar-Preisträger anscheinend einig.

Los Angeles - Hollywood-Schauspielerin Penélope Cruz lehnt Handys für ihre Kinder (10 und 12 Jahre) ab. "Es ist so einfach, manipuliert zu werden, vor allem, wenn sich das Gehirn noch in der Entwicklung befindet", erklärte die 49-Jährige, die mit Hollywood-Star Javier Bardem eine Tochter und einen Sohn hat, dem Modemagazin "Elle". "Und wer zahlt den Preis dafür? Nicht wir, nicht unsere Generation, die vielleicht mit 25 gelernt hat, wie ein BlackBerry funktioniert."

Die zehnjährige Luna und der zwölfjährige Leo hätten daher noch kein eigenes Handy, stellte die Oscar-Preisträgerin ("Vicky Cristina Barcelona") klar. "Es ist ein grausames Experiment an Kindern, an Teenagern."

In ihrer Ablehnung von Smartphones sind sich Cruz und ihr Ehemann anscheinend einig: Oscar-Preisträger Bardem ("No Country for Old Men") hatte 2022 der Deutschen Presse-Agentur erzählt, dass Handys in seinen Augen "alles verändert" hätten, "leider auch zum Schlechten": "Die Kontaktfähigkeit ist verloren gegangen."