Johannes Wolff: So wurde der einstige Amtmann von Mundelsheim 1597 auf dem Cover seiner Kirchengeschichte porträtiert. Foto: privat

Bevor Johannes Wolff Mundelsheim verwaltete für den Markgrafen Karl II. von Baden-Durlach, war er unter anderem als Diplomat unterwegs.

„ The Man Comes Around“. Der Titel des letzten Albums von Johnny Cash, das zu Lebzeiten des US-Sängers veröffentlicht wurde, hätte zu Johannes Wolff gepasst. Kam doch der Mann fast 500 Jahre früher herum – als Jurist, Diplomat, Übersetzer, Historiker und Theologe. Sesshaft wurde er nach der Heirat mit Maria Magdalena Achtsynit, Tochter des badischen Kanzlers: Als „Amtmann“, also Beamter des Markgrafen Karl II. von Baden-Durlach, war er oberster Dienstmann und verwaltete von 1574 an die Herrschaft Mundelsheim – bis diese 21 Jahre später an das Herzogtum Württemberg verkauft wurde.