Die Skulptur wird am Samstag enthüllt. Foto: factum/Bach

Zum 60-Jahr-Jubiläum des Waldhauses Hildrizhausen wird am heutigen Samstag eine Skulptur von Lutz Ackermann enthüllt. Dann darf gefeiert werden.

Hildrizhausen - Ein neues markantes Kunstwerk des Nebringer Bildhauers Lutz Ackermann (Zweiter von links) ziert das Gelände der Jugendhilfeeinrichtung Waldhaus in Hildrizhausen. Deren Geschäftsführer Hans Artschwager (ganz links) hatte sich von Ackermann eine monumentale Skulptur für das 60-Jahr-Jubiläum der Einrichtung gewünscht. Am heutigen Samstag wird sie feierlich enthüllt.

Dann beginnt das große Festwochenende auf dem Areal am Waldrand von Hildrizhausen (Kreis Böblingen). Los geht es am Samstag um 13 Uhr mit dem Fest der Kulturen, an dem viele unbegleitete minderjährige Flüchtlinge beteiligt sind, die im Waldhaus leben. Es gibt ein internationales Buffet und jede Menge Kultur im Zelt: von Breakdance bis zu Theater. Die Jugendlichen können sich bei einem Tischkicker-Turnier messen.

Am Sonntag sind auch alle Ehemaligen zum großen Begegnungsfest eingeladen. Es beginnt um 10 Uhr. Es gibt Führungen durchs Haus sowie Anekdoten von früher.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: