Was würde Kassandra wohl hierzu sagen? Foto: Marie Hudelot

Was bringt dieser Donnerstag im Rems-Murr-Kreis? In unserer Tagesvorschau weisen wir auf Veranstaltungen und Ereignisse hin, die interessant sein könnten.

Schorndorf - Zu einer literarischen Performance in die Q Galerie für Kunst lädt das Kulturforum von 20 Uhr an ein. Studentinnen der Sprechkunst und die Schauspielerinnen Sabine Wandelt-Voigt und Petra Weimer begeben sich in der Literatur von Frauen auf Spurensuche nach dem Kassandra-Phänomen. Kassandra ist eine Gestalt aus der griechischen Mythologie, die vorhersieht was kommen wird, der aber niemand glaubt. Würde sie heute leben, würde sie nicht vor dem Einzug des trojanischen Pferdes warnen, sondern vor der Verstopfung der Meere durch Plastikmüll, nicht vor einfallenden Kriegern, sondern vor ausfallendem Regen, nicht vor griechischen Schwertern, sondern vor globalen Wirtschaftsabkommen.

Von Urbach zu den Farben der Erde

Urbach – Auf „Die Reise zu den Farben unserer Erde“ nimmt das Theater Tambambura seine Zuschauer von 15 Uhr an in der Atriumhalle in der Urbach mit. In der Geschichte, die für Groß und Klein von fünf Jahren an geeignet ist, wird ein afrikanischer Junge von seinen armen Eltern losgeschickt, um in der Welt sein Glück zu suchen. Karten sind für vier, beziehungsweise sechs Euro an der Tageskasse erhältlich.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: