Schon Ende November stattete Herzogin Meghan den Frauen einen Besuch ab Foto: imago/i Images

Kurz vor dem Fest kehrt noch keine Ruhe in Herzogin Meghans Terminkalender ein. Die werdende Mutter nutzt einen der letzten Tage vor Weihnachten, um mit Prinz Harry einen besonderen Ausflug zu machen.

Ihr erstes Solo-Projekt als royale Repräsentantin beschäftigt Herzogin Meghan (37) bis in die besinnliche Adventszeit. Gemeinsam mit Ehemann Prinz Harry (34) stattete sie der Hubb Community Kitchen heimlich einen Besuch ab, wie unter anderem der britische "Mirror" berichtet. Bereits seit Januar besucht die 37-Jährige regelmäßig die Einrichtung - ganz privat. Die Gemeinschaftsküche im Westen von London, in der Frauen für ihre lokale Gemeinde kochen, liegt der Herzogin von Sussex sehr am Herzen.

Sichern Sie sich hier das Charity-Kochbuch "Together: Our Community Cookbook"

Im September dieses Jahres veröffentlichte sie gemeinsam mit den Köchinnen ein Charity-Kochbuch unter dem Titel "Together: Our Community Cookbook". Darin befinden sich 50 Rezepte aus dem Repertoire der Frauen. Bei den Gerichten wurde darauf Wert gelegt, dass sie verschiedene Kulturen vereinen und leicht nachzukochen sind. Die Frauengruppe hatte sich nach dem Großbrand im Grenfell Tower zusammengetan, um den Menschen ihrer Gemeinde einen Zufluchtsort zu bieten. In dem Hochhaus waren im Juni 2017 72 Menschen ums Leben gekommen.

Auch Adele ist begeistert

Um ihrem Ehemann, der die Gemeinschaftsküche bisher noch nicht besucht hatte, das Projekt in Ruhe zeigen und sich mit den Frauen privat austauschen zu können, fand der Besuch unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Die Frauen der Hubb Community Kitchen haben zudem eine weitere prominente Bewunderin, die ihnen kurz vor dem Fest eine Freude machen wollte: Sängerin Adele (30, "Hello") schaute ebenfalls vorbei. Munira Mahmoud, eine der Gründerinnen des Projekts, postete ein Instagram-Selfie als Beweis.

Bei so viel Unterstützung für das Projekt wundert es nicht, dass die Verkaufszahlen des Buches ebenfalls erfreulich sind: Innerhalb der ersten zwei Monate wurden insgesamt 38.811 Exemplare verkauft. Das hat die Jury des André Simon Food & Drink Book Award nun dazu veranlasst, das Buch zu nominieren. Der Gewinner des mit rund 2.200 Euro dotierten Preises wird am 5. Februar 2019 bekanntgegeben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: