Herzogin Kate traf sich am Dienstag mit jungen Familien auf einen Plausch auf der Parkbank. Foto: AP/Jack Hill

Was trägt eine Herzogin zu einem Nachmittag mit Kindern im Park? Kate zeigt, wie es bequem und doch schick geht. Sie kombiniert eine Anzughose zu lässigen Stoff-Sneakern.

London - Ein Playdate im Park – klingt für die meisten Eltern nach einem ganz normalen Nachmittag. Wäre da nicht der ganz besondere Gast, der sich auf der Parkbank neben den Müttern und Vätern mit ihren Kindern niedergelassen hat: Herzogin Kate war am Dienstag im Battersea Park in London.

Die dreifache Mutter sprach mit jungen Eltern darüber, wie wichtig der Kontakt zu anderen Müttern und Vätern ist und wie hilfreich ein solches Eltern-Netzwerk sein kann. Die 38-Jährige beschäftigt sich seit Jahren mit der Frage, wie man Eltern mit kleinen Kindern den Start ins Familienleben erleichtern kann.

Lesen Sie auch: Royals stehen auf Keilabsätze(n)

Herzogin Kate trug am Dienstag eine 7/8-Hose in Altrosé, die eigentlich zu einem Anzug gehört. Dieser ist von der Kaufhauskette Marks & Spencer und mit knapp 200 Euro eher ein erschwinglicheres Teil in Kates Kleiderschrank. Die Herzogin trug die smarte Kombi bereits im Frühjahr bei einem ihrer letzten Termine vor dem Corona-Lockdown.

Kate trägt Turnschuh-Klassiker

Dazu kombinierte die 38-Jährige ein simples weißes T-Shirt und ihre weißen Turnschuh-Klassiker Superga 2750 Cotu, die die Britin seit Jahren immer wieder trägt, wenn es praktisch und bequem sein muss.

Herzogin Kate in Hosen – das ist immer noch ein seltener Anblick, denn die Herzogin von Cambridge ist bei öffentlichen Auftritten meist in Kleidern oder Röcken zu sehen. Es heißt, die Queen habe es nicht so gerne, wenn die weiblichen Mitglieder ihrer Familie bei offiziellen Terminen Hosen tragen. Das „Hello Magazine“ hat sogar nachgezählt: Angeblich habe die 94-jährige Elizabeth II. bisher nur acht Mal Hosen bei offiziellen Anlässen getragen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: