Die Polizei konnte trotz Fahndung den Unbekannten nicht finden. Nun bittet sie um Hinweise (Symbolbild). Foto: dpa

Ein bislang unbekannter Täter überfällt ein Wettbüro in Herrenberg, droht dem Mitarbeiter mit einem Messer und flüchtet mit der Beute. Die Polizei bittet um Hinweise.

Herrenberg - Ein bislang unbekannter Täter hat am späten Samstagabend ein Wettbüro in Herrenberg (Kreis Böblingen) überfallen. Er hat den anwesenden Mitarbeiter mit einem Messer bedroht und einen vierstelligen Bargeldbetrag erbeutet. Die Polizei bittet um Hinweise.

Laut Polizei betrat der Unbekannte kurz vor 23 Uhr das Wettbüro in der Horber Straße, kurz nachdem der letzte Gast gegangen war. Er bedrohte den anwesenden Mitarbeiter mit einem Messer. Dieser händigte ihm schließlich einen vierstelligen Bargeldbetrag aus. Daraufhin flüchtete der Täter mit dem Raubgut in unbekannte Richtung.

Möglicherweise hatte der Unbekannte einen Komplizen

Der Täter wird als etwa 25 Jahre alt, etwa 1, 80 Meter groß und komplett schwarz gekleidet beschrieben. Außerdem war er mit einem schwarzen Schal und einer Sonnenbrille maskiert. Er sprach Deutsch mit russischem Akzent. Es gibt bislang ungesicherte Hinweise darauf, dass vor dem Gebäude möglicherweise ein Komplize des Täters wartete und nach der Tat ebenfalls flüchtete.

Sofortige Fahndungsmaßnahmen durch mehrere Polizeistreifen verliefen bislang ohne Erfolg. Die weiteren Ermittlungen übernimmt die Kriminalpolizei Böblingen. Zeugen können sich beim Polizeirevier in Herrenberg unter der Telefonnummer 07032/27080 oder direkt bei der Kriminalpolizeidirektion Böblingen unter der Rufnummer 07031/1300 melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: