Brutaler Überfall in Herrenberg Foto: dpa

In Herrenberg ist ein 20-Jähriger brutal überfallen und verprügelt worden. Die Täter konnten unerkannt fliehen.

Herrenberg - Ein 20-Jähriger ist in Herrenberg (Kreis Böblingen) von drei Unbekannten brutal überfallen und ausgeraubt worden.

Wie die Polizei mitteilt, ging der 20-Jährige gegen 5.20 Uhr entlang der Straße 'Auf dem Graben' und lief über das Bronntor in Richtung Tübinger Straße. Auf Höhe der Rückseite eines Firmengebäudes wurde der junge Mann von ihm drei unbekannten Männern auf Zigaretten angesprochen.

Völlig unvermittelt schlugen sie plötzlich auf den 20-Jährigen ein und begannen, ihn zu treten. Das Opfer zog sich dabei schwere Verletzungen im Gesicht zu. Die Täter steckten seinen Geldbeutel sowie sein Handy ein und flüchteten.

Ein Anwohner hatte den Überfall am frühen Samstagmorgen bemerkt, eilte dem Mann zu Hilfe und rief die Polizei. Der Verletzte kam in ein Krankenhaus. Eine Fahndung nach den Tätern verlief zunächst erfolglos.

Laut Polizei sollen die Unbekannten zur Tatzeit mit dunklen Kapuzenjacken bekleidet gewesen sein. Eine der Person soll außerdem auffällig blaue Turnschuhe getragen haben.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07141/189 bei der Polizei zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: