Hemmingen im Kreis Ludwigsburg LKW verliert mehrere Tonnen Schweinefleisch

Von red/kat 

Solche Bilder sind wohl nicht einmal für die Polizeibeamten alltäglich: In Hemmingen im Kreis Ludwigsburg bricht ein Anhänger auseinander, der mit Fleisch beladen war - Schweinehälften landen auf der Straße.

Hemmingen - Ein LKW-Anhänger ist in Hemmingen (Kreis Ludwigsburg) voll beladen auseinander gebrochen und hat dabei seine Fracht verloren: Zahlreiche Schweinehälften bedeckten die Schloßhaldenstraße auf der Höhe des Blockheizkraftwerks.

Laut Polizeiangaben kam der LKW - mit 19 Tonnen Schweinehälften beladen - von einer Fleischerei, als der Anhänger brach. Die Gründe dafür seien bislang unklar, teilte ein Polizeisprecher mit.

Die Aufräumarbeiten zogen sich bis in die späten Abendstunden, weil der verunglückte Anhänger zum Abtransport zerlegt werden musste. Der Gesamtschaden an Fahrzeug und Fracht beträgt nach Polizeiangaben 150 000 Euro. Das Veterinäramt hat angeordnet, dass das Fleisch vollständig vernichtet werden muss.

Lesen Sie jetzt