Pflanzen und Architektur vereint die Bundesgartenschau in Heilbronn. Foto: Andreas Rosar Fotoagentur-Stuttg

Es ist beinahe Halbzeit bei der Bundesgartenschau in Heilbronn. Jetzt konnten die Veranstalter den einmillionsten Gast in Empfang nehmen.

Heilbronn - Kurz vor der Halbzeit der Bundesgartenschau haben nach Angaben der Veranstalter bereits eine Million Menschen die Ausstellung in Heilbronn besucht. Am Sonntag nahmen Oberbürgermeister Harry Mergel (SPD) und Buga-Geschäftsführer Hanspeter Faas den einmillionsten Gast in Empfang, wie es in einer Mitteilung hieß. Das selbsterklärte Ziel sind bis zum Ende am 6. Oktober 2,2 Millionen Besucher.

Am 17. April wurde die Gartenschau eröffnet, die erstmals in der Buga-Geschichte eine klassische Gartenausstellung mit einer Architekturpräsentation kombiniert. Auf einer Brachfläche ist neben Blumenlandschaften ein neues Stadtquartier entstanden, in dem bereits Bewohner eingezogen sind.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: