Bei dem Unfall ist auch ein hoher Sachschaden entstanden. Foto: Phillip Weingand/StZN

Eine Polizeistreife will eine Autofahrerin kontrollieren, doch die Frau versucht, an dem Polizeifahrzeug vorbeizukommen. Dafür hat sie einen Grund, wie sich dann herausstellt.

Heilbronn - Eine betrunkene Autofahrerin ist in Heilbronn auf einen Streifenwagen aufgefahren. Die zwei Polizisten wurden dabei leicht verletzt, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Sie wollten die Frau demnach kontrollieren und signalisierten ihr, den Wagen anzuhalten. Dabei habe die 36-Jährige versucht, links an dem Einsatzfahrzeug vorbeizufahren und sei mit diesem kollidiert.

Bei der anschließenden Kontrolle fiel den Beamten auf, dass die Frau erheblich betrunken war. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen. Es entstand ein Schaden von etwa 6000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: