Am Dienstagmorgen brannte es im Untergeschoss einer Doppelhaushälfe in Heilbronn. (Symbolbild) Foto: dpa/Armin Weigel

Ein Hausbrand in Heilbronn hat einen Schwerverletzten und einen Sachschaden von 50.000 Euro zur Folge.

Heilbronn  - Bei einem Brand in einem Haus in Heilbronn ist am frühen Dienstagmorgen ein Mann schwer verletzt worden.

Der 85-Jährige habe das Feuer im Untergeschoss einer Doppelhaushälfte entdeckt und sei im Flur zusammengebrochen, teilte die Polizei mit. Er konnte reanimiert werden. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Seine 79-jährige Ehefrau und ihre ebenfalls im Haus lebende Pflegerin konnten sich den Angaben zufolge unverletzt in Sicherheit bringen. Nach ersten Schätzungen beträgt der Schaden 50.000 Euro. Die Brandursache war noch unklar.  

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: