Heidi Klum bei der Verkleidung für ihre Halloween-Party im vergangenen Jahr Foto: imago images/ZUMA Press

Das alljährliche Rätselraten um Heid Klums Halloween-Kostüm hat noch nicht begonnen. Findet auch ihre Kult-Party wegen Corona nicht statt?

Spätestens im September ist es eigentlich immer soweit, dann gibt Heidi Klum (47) einen kleinen Vorgeschmack auf ihr Kostüm für die Halloween-Party und das große Rätselraten beginnt. Im vergangenen Jahr ging es sogar schon im August los, wie ein Video auf Instagram zeigte. In diesem Jahr ist es allerdings verdächtig still. Findet auch diese Kult-Veranstaltung wegen der Corona-Pandemie nicht statt?

Unterwäsche aus Heidi Klums Kollektion gibt es hier

Jubiläum im vergangenen Jahr

In diesem Jahr wäre es die bereits 21. Ausgabe des New Yorker Spektakels. Zum Jubiläum 2019 ließ Klum sich im Schaufenster eines New Yorker Ladens vor den Augen zahlreicher Schaulustiger in einen Horror-Cyborg verwandeln. Während Klums Kostüm durch aufgerissene Haut, heraushängende Gedärme, Narben und Metall-Implantate eine Menge gruselige Details zur Schau stellte, hielt es ihr Mann, Musiker Tom Kaulitz (31) etwas schlichter. Er hatte sich als blutverschmierter Astronaut verkleidet. Seine Kostümierung habe vier Stunden gedauert, erzählte er. Bei der Halloween-Meisterin sollen es zwölf Stunden gewesen sein.

Aufgrund der vor allem in den USA grassierenden Coronavirus-Pandemie wäre eine Party dieser Größenordnung inklusive Sicherheitsvorkehrungen wie Abstandhalten, Desinfektion etc. ein organisatorisches Meisterwerk - einzig die Masken ließen sich vermutlich in beinahe jedes Kostüm problemlos integrieren.

} } }); } });
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: