Der Mann erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger

Ein 29-jähriger stirbt bei einem Arbeitsunfall, nachdem er dabei war, das Dach einer Firma abzudichten. Er stürzte acht Meter in die Tiefe.

Heidenheim - Ein Arbeiter ist in Heidenheim von einem Dach gestürzt und gestorben. Ein Kollege fand den 29-Jährigen, der noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen erlag, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der Mann hatte am Vortag das Dach einer Firma abdichten wollen. Dabei fiel er über eine Brüstung und stürzte etwa acht Meter tief. Es gibt keine Hinweise darauf, dass noch jemand anderes an dem Unfall beteiligt war. Ein Notfallseelsorger kümmerte sich um die Kollegen des Mannes.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: