Heidelberg Frau lässt sich für Diebstahl in Kaufhaus einschließen

Von red/dpa/lsw 

Gegen die 21-Jährige wird nun wegen Diebstahls ermittelt (Symbolbild). Foto: dpa
Gegen die 21-Jährige wird nun wegen Diebstahls ermittelt (Symbolbild). Foto: dpa

In Heidelberg hat sich eine 21-jährige Frau in einem Kaufhaus einschließen lassen und sich die Tasche vollgestopft. Bewegungsmelder lösten Alarm aus.

Heidelberg - Eine 21-Jährige hat sich nach Polizeiangaben in einem Heidelberger Kaufhaus einschließen lassen, um zu klauen. Bewegungsmelder hätten Alarm ausgelöst, daraufhin sei die Frau von Beamten in dem Kaufhaus entdeckt worden, teilte die Polizei am Samstag mit.

Demnach hatte sie sich am Samstagabend in dem Geschäft einschließen lassen. Als der Alarm losging, habe sich die Frau im Untergeschoss des Kaufhauses versteckt. Sie sei versehentlich eingeschlossen worden, erklärte die 21-Jährige bei ihrer Entdeckung. Sie habe jedoch eine Tasche mit gestohlenen Gegenständen bei sich gehabt, hieß es. Gegen die Frau wird nun wegen Diebstahls ermittelt.

Lesen Sie jetzt