Der Unfall ereignete sich in Stuttgart-Mühlhausen. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat

Eine 19-Jährige ist mit drei Mitfahrern am Dienstagabend in Mühlhausen unterwegs. Beim Überholen verliert sie die Kontrolle, rast auf der Gegenfahrbahn durch eine Motorradkolonne und kracht schließlich gegen eine Baum. Vier Menschen werden verletzt, die Polizei sucht Zeugen.

Stuttgart-Mühlhausen - Eine 19 Jahre alte BMW-Fahrerin hat am Dienstagabend in Stuttgart-Mühlhausen nach einem missglückten Überholmanöver einen Unfall verursacht, bei dem sie selbst und ihre drei Mitfahrer leicht verletzt wurden. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 50.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen sowie weitere Geschädigte.

Wie die Beamten melden, war die 19-Jährige gegen 19.15 Uhr gemeinsam mit drei weiteren Mitfahrern in ihrem weißen BMW auf der Aldinger Straße in Richtung Remseck am Neckar unterwegs. Etwa auf Höhe der Mönchfeldstraße überholte sie einen anderen Verkehrsteilnehmer. Als die junge Frau wieder einscheren wollte, verlor sie offenbar die Kontrolle über ihr Fahrzeug.

BMW rauscht durch Motorradkolonne

Dabei überfuhr sie mehrfach die rechte Bordsteinkante und brach schließlich nach links über die Gegenfahrbahn aus, wo sie zwischen einer Kolonne Motorradfahrer hindurchfuhr und von der Straße abkam. Glücklicherweise erfasste sie dabei keinen der Biker. Daraufhin streifte die BMW-Fahrerin zunächst einen Baum und fuhr dann frontal in einen weiteren.

Die insgesamt vier Leichtverletzten kamen in ein Krankenhaus, ebenso wie eine 37 Jahre alte Motorradfahrerin, die aufgrund des Unfalls unter Schock stand. Der BMW musste abgeschleppt werden. Zeugen und weitere Geschädigte werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0711/8990-4100 bei der Polizei zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: